Hintergrund

JHelioviewer ist ein im 2009 gestartetes Open Source Projekt der ESA und erlaubt es ForscherInnen Daten vieler verschiedener Sonnentheleskope gemeinsam in einem Datendisplay in 2D und 3D anzuzeigen und mit Metadaten zu erweitern. Ursprünglich wurde JHelioviewer in Hinblick auf die im 2011 gestartete NASA Sonnenmission SDO ins Leben gerufen, um es WissenschaftlerInnen zu ermöglichen, die rund 1.5TB an täglich erfassten Daten von SDO suchbar zu machen sie und mit bestehenden und zukünftigen Missionen zu verbinden.

Die grosse Herausforderung in JHelioviwer ist es, die Daten schnell und reibungslos laden und anzeigen zu können, um den ForscherInnen ein möglichst effizientes arbeiten zu ermöglichen. Dazu hat unser Team den internen Code in der aktuellen Beta Version umgeschrieben und die, über die letzten Jahre gewachsene Code-Basis, aufgeräumt. Der Code ist jetzt nicht nur lesbarer, er lässt sich auch schneller und stabiler ausführen, ist effizienter im Resourcenverbrauch (CPU, RAM, sowie Datenstreaming), und lässt sich in aktuelle Software-Management Tools einbinden (Raygun, etc.).

Branche

  • Raumfahrt
  • Sonnenforschung

Sprachen, Technologien & Schwerpunkte

  • Bildverarbeitung
  • Datenkompression
  • Datenstreaming
  • Softwaredesign und -Architektur
  • Java
Zum Download